Kinderrucksäcke

Kinderrucksäcke gibt es in verschiedenen Größen. Anders aber als bei einem Rucksack für Erwachsene gibt es bei der Auswahl für Kinder nicht primär um das Einsatzgebiet.

Das hat den Hintergrund, dass Kinder und Jugendliche sich noch im Wachstum befinden und der Rücken sowie die Gelenke nicht übermäßig strapaziert werden sollte. Des Weiteren kann ein kleineres Kind keinen großen Rucksack tragen, da der Rücken u.U. nicht lang genug ist.

Die Herstellerempfehlungen bei Kinderrucksäcken sind hier auf jeden Fall schon einmal ein guter Anhaltspunkt. Trotzdem sollte der Rucksack vor dem Kauf anprobiert werden, bzw. ein nicht optimal sitzender bei Onlinebestellung wieder zurück geschickt werden.

Kleiner Kinderrucksack

Der kleinere Rucksack sollte für leichteres Gepäck, vorzugsweise Spielsachen oder Kleidung angeschafft werden. Schwere Dinge gehören dort nicht hinein. Er wird meist von Altersgruppen zwischen 3 und 6 Jahren getragen.

Mittelgroßer Kinderrucksack

Ein mittelgroßer Kinder-Rucksack empfiehlt sich ab einem Alter von ca. 6 Jahren. In der Schule gibt es schon einmal mehr mitzunehmen oder es werden Ausflüge etc. gemacht. Auch hier sollten aber keine schweren Dinge transportiert werden. Ist das Kind nicht so groß gewachsen sollte aber eher bei einem kleineren Rucksack geblieben werden.

Kinder-Rucksäcke sollten auf jedem Fall einige Fächer besitzen, damit nicht alles durcheinander liegt. Wenn öfters gewandert wird bzw. Ausflüge gemacht werden ist es sinnvoll, wenn der Rucksack Außen einen Getränkehalter besitzt.