Was beim Kauf von Kindersitzen/ Autositzen zu beachten ist

Der Gesetzgeber hat in Deutschland vorgeschrieben, dass für Kinder bis zum 12. Lebensjahr oder bis zu einer Größe von unter 1,50 Meter im Auto grundsätzlich Kindersitze zu verwenden sind.

Doch Kindersitz ist nicht gleich Kindersitz, sie werden in verschiedene Gruppen unterteilt, jeweils dem Körpergewicht des Kindes entsprechend. Dabei werden die Kindersitzgruppen 0, 0+, 1, 2 und 3 unterschieden. Welcher Kindersitz dann für Ihr Kind der Richtige ist, hat nichts mit dessen Körpergröße oder Alter zu tun, sondern nur mit dem Gewicht des Kindes. Manche der angebotenen Kindersitze sind für größere Spannen beim Gewicht ausgelegt und können dann beispielsweise in der Gruppe 2 bis 3 verwendet werden. Vor dem Kauf von einem Kindersitz sollten Sie unbedingt Informationen beispielsweise über die Stiftung Warentest beziehen, die regelmäßig die Kindersitze verschiedener Hersteller bezüglich der Qualität überprüft und sich von einem geschulten Verkäufer beraten lassen. Auch der ADAC gibt regelmäßig Testberichte zu Kindersitzen heraus, die als Kaufempfehlung dienen können.

Außer den traditionellen Kindersitzen, die mithilfe des Sicherheitsgurtes im Auto befestigt werden, können alternativ auch ISOFIX Kindersitze genutzt werden, wenn das Auto dafür ausgelegt ist.

Achten Sie darauf, dass der Kindersitz nicht das Schloss des Gurtes verdeckt, das macht den Einbau des Sitzes schwierig oder verhindert ihn gänzlich. Der Kindersitz muss ausreichend Platz auf der hinteren Rückbank im Fahrzeug haben. Muss das Kind mit dem Dreipunktgurt des Autos gesichert werden, sollte nach dem Einbau des Kindersitzes der Gurt immer noch leichtgängig sein und darf nicht irgendwo klemmen. Befindet sich das Kin im Kindersitz, sollte der Sicherheitsgurt so eng wie möglich am Körper des Kindes aufliegen. Bei einem zu lockeren Gurt entstehen bei einem Aufprall zu hohe Belastungen. Achten Sie darauf, dass der Gurt die notwendige Mindestlänge für den Sitzeinbau hat, sonst könnte er sich bei einem Unfall lösen und den Kindersitz durch den Innenraum des Fahrzeuges schleudern.

Kindersitze mit ISOFIX haben hier einen Vorteil, da diese mit einer speziellen Mechanik befestigt werden und nicht mit dem gewöhnlichen Sicherheitsgurt. Nicht jeder Kindersitz, der angeboten wird und auch qualitativ gut ist, passt in jedes Auto. Von daher sollten Sie bereits vor dem Kauf des Kindersitzes zum Test den Sitz in Ihr Auto einbauen.