Kombikinderwagen

Säuglinge und Kleinkinder werden im klassischen Kinderwagen im Liegen transportiert, doch ab dem achten oder neunten Lebensmonat kann das Kind sitzen und möchte die Welt um sich herum entdecken. Nun ist es an der Zeit, dass ein neuer Kinderwagen benötigt wird, in dem das Kind sitzen kann. Die Auswahl ist groß und reicht vom Buggy bis hin zum Sportwagen. Wer jedoch an die Kosten für all die verschiedenen Modelle denkt, wird schnell feststellen, dass ein Kombikinderwagen in der Anschaffung vielleicht etwas mehr kostet, aber dafür wird für die restliche Kinderwagenzeit kein anderes Gefährt mehr benötigt.

Vorteile eines Kombikinderwagens

Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand. Ein Kombi-Kinderwagen kann viel länger genutzt werden, da der Wagen für alle Altersklassen des Kindes ein einziges Gefährt ist. Vom Säuglingsalter an kann der Kombikinderwagen genutzt werden, wodurch nur einmal Kosten entstehen, anstatt alle paar Monate einen neuen Kombi-Kinderwagen kaufen zu müssen. Dabei steht in allen Situationen stets das richtige Gefährt zur Verfügung.

Nachteile eines Kombikinderwagens

Ein möglicher Nachteil könnte der höhere Anschaffungspreis sein. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass sich der Preis mit der Zeit auszahlt, da es sich um ein individuelles Modell handelt. Hier am Preis sparen zu wollen und im preiswerten Segment einzukaufen, ist nicht ratsam, da das Gefährt zwar häufig alles bietet, aber meist nicht wirklich gut funktioniert und auch nicht stabil und praktisch ist. Es ist sehr wichtig, auf Qualität zu achten und in den Kombikinderwagen lieber etwas mehr Geld zu investieren, das dann dank einer längeren problemlosen Nutzung lohnenswert ist.

Worauf sollte beim Kauf eines Kombikinderwagens geachtet werden?

Da ein Kombikinderwagen im Gegensatz zu anderen Modellen viel länger genutzt wird, ist es wichtig, dass beim Kauf des Wagens besonders auf die Qualität und Sicherheit geachtet wird. Eine Feststellbremse ist auf jeden Fall Pflicht für alle Kinderwagen, damit ein unerwünschtes Wegrollen verhindert wird. Zudem ist ein großer Radabstand für einen sicheren Stand wichtig. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass der Kombikinderwagen zusammengeklappt in den Kofferraum des Fahrzeugs passt, ein sehr wichtiges Kriterium beim Kauf. Des Weiteren sollte berücksichtigt werden, wo der Wagen am häufigsten eingesetzt werden soll. Bei längeren Spaziergängen beispielsweise im Gelände gewährleisten schwenkbare Räder sowie ein höhenverstellbarer Schieber, dass der Wagen besser gesteuert und gelenkt werden kann. Ein geräumiger Einkaufskorb sorgt für optimalen Komfort, denn damit ist der Stadtbummel gleich viel bequemer.

Bekannte Hersteller von Kombikinderwagen sind z.B. :

  • Bugaboo
  • Chicco
  • Gesslein
  • Hartan
  • Hauck
  • Knorr-Baby
  • Stokke
  • Teutonia
  • Zekiwa