Rubrik Kinderkleidung

Kinderkleidung unterscheidet sich je nach Altersklasse von Kleidung für Erwachsene dadurch, dass sie farbenfrohe und buntere Farben beinhaltet. Auch im Bereich der Kinderkleidung wird sich an die Modetrends gehalten, bzw. Kinderbekleidung wird der aktuellen Mode angepasst. Die Kleinen sehen oft sehr modisch aus. Doch das Äußere ist nicht alles. Im Bereich der Kinderbekleidung geht es natürlich auch um Robustheit, denn Kinderbekleidung muss einiges aushalten… weiterlesen

 

  Badeschuhe
Kinder baden gerne. Ob im Freibad, im Meer oder im Badesee. Das eine Badehose bzw. ein Badeanzug getragen wird ist selbstverständlich. Aber wie verhält es sich mit dem Schutz der Füße? ...
    weiterlesen
     
  Gummistiefel
Gummistiefel sind beliebt – gerade bei Kindern. Ist das Wetter nicht so gut wird sich einfach ein Paar Gummistiefel angezogen und raus geht es...
    weiterlesen
     
  Kinderjacken – Kindermäntel
Kinderkleidung ist nicht gerade billig. Da liegt es auf der Hand, dass Eltern drauf achten sollten das Richtige zu kaufen...
    weiterlesen
     
  Kinderhosen
Beim Kauf einer Kinderhose gilt derselbe Grundsatz wie bei den meisten Produkten: Wer billig kauft, kauft meist zweimal. Das Problem bei Kinderhosen ist aber...
    weiterlesen
     
  Kinderrucksäcke
Kinderrucksäcke gibt es in verschiedenen Größen. Anders aber als bei einem Rucksack für Erwachsene gibt es bei der Auswahl für Kinder nicht primär um das Einsatzgebiet...
    weiterlesen
     
  Kindersandalen
Kindersandalen sind toll. Gerade im Sommer als Alternative zum Barfuß laufen bieten sich Sandalen an. Kinderfüße lieben Luft...
    weiterlesen
     
  Kinderschal
Beim Kauf eines Kinderschals ist das wichtigste Kriterium, das er dem Kind nicht am Hals kratzt. Es gibt wohl nichts Schlimmeres als einen kratzenden Schal...
    weiterlesen
     
  Kinderschuhe
Gerade für das Laufen in jungen Jahren ist es wichtig, auf das richtige Schuhwerk zu achten...
    weiterlesen
     
     
     
     

 

Kinderkleidung - Kinderbekleidung kaufen

Kinderkleidung zu kaufen ist gar nicht so einfach. Das Angebot ist sehr groß, aber nicht alles ist für das Kind auch geeignet. Gerade bei sehr preiswerten Angeboten sollte man schon ein bisschen skeptisch sein. Wir liefern Infos zum richtigen Kauf der Kindersachen und hoffen Ihnen damit weiterzuhelfen.

Was beim Kauf von Kinderkleidung zu beachten ist

Spätestens wenn die ersten warmen Tage in Folge das Ende des Winters und den Beginn des Frühlings offiziell eingeläutet haben, werden deutsche Kaufhäuser und Boutiquen nach den neuesten Trends in Sachen Kleidung und Accessoires durchforstet. Dabei gilt für die aktuelle Frühjahrsmode wohl das gleiche wie für die Kleidung für den Rest des Jahres. Das Angebot an Kindersachen ist schier unbegrenzt. Oftmals lohnt es sich daher, genauer hinzuschauen.

kinderkleidung richtig kaufen

Das spielt vor allem bei der Auswahl von Kinderkleidung eine immer größere Rolle. Inzwischen warten unterschiedlichste Anbieter mit einer äußerst breiten Produktpalette auf, die garantiert etwas für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel bereithält.

Sowohl große Designerlabels als auch Discountketten haben den Markt für Kindersachen für sich entdeckt. Viele Eltern stehen daher vor der Herausforderung, zu entscheiden, ob sie in hochwertige und teure Kleidung für ihr Kind investieren oder lieber preisgünstigere Modelle wählen, deren Verschleiß beim Spielen keine allzu tragischen Folgen hat.

Während für einige Eltern aus finanziellen Gründen diese Wahl schlicht nicht besteht, entscheiden sich andere bewusst für Kleidung vom Discounter, da sich ihre Sprösslinge etwa in einer Wachstumsphase befinden oder besonders lebendig sind.

Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Käufer so genannter "Megaschnäppchen" oder "Superschnäppchern" zahlen meist einen wesentlich höheren Preis als den, der ihnen auf dem Etikett begegnet. Haben etablierte Discounter und große Modeketten durch große Produktionsmengen tatsächlich die Möglichkeit, relativ hochwertige Kindersachen zu vergleichsweise günstigen Preisen herzustellen, muss dies bei kleineren, weniger bekannten Unternehmen nicht immer der Fall sein.

kinder

Einige der Billigproduzenten stellen Kinderkleidung unter geringeren Qualitäts- oder Sicherheitstandards her als ihre Konkurrenz. So ist es ihnen zwar möglich, ähnliche Ware zu einem äußerst niedrigen Preis anzubieten, allerdings werden potenzielle Mängel in Kauf genommen, die vor allem die Gesundheit jüngerer Kinder gefährden kann. Zu den Gefahrenquellen zählen etwa leicht lösbare Kleinteile wie Knöpfe oder Reisverschlusselemente, aber auch der hohe Grad an Chemikalien, der für die Färbung oder Verarbeitung der Kinderkleidung genutzt wurde. Weniger dramatisch sind die Folgen weiterer Ärgernisse wie mangelhaft verarbeitete Nähte oder minderwertiges Material, das schnell kaputt geht.

Es ist daher nicht immer schlechter, Kinderkleidung von namhaften Modeketten zu beziehen, die sich einen solchen Skandal nicht erlauben können. Dies betrifft auch namhafte Billigdiscounter, die inzwischen äußerst hochwertig produzieren können.