Zwillingskinderwagen - Geschwisterkinderwagen

Die Anschaffung eines Zwillingskinderwagens ist eine wichtige, aber auch große Investition, die gut überlegt werden sollte. Wie alle Kinderwagen, sollten auch Zwillingskinderwagen qualitätsvoll verarbeitet sein und über die üblichen Sicherheitsausstattungen verfügen.

Sehr verbreitet ist das Modell, in dem die beiden Babys in einer Softtragetasche oder in einem festen Wannenaufsatz nebeneinander liegen. Für die Eltern hat dies den Vorteil, dass sie beide Babys gut im Blick haben und sofort sehen und reagieren können, wenn etwas nicht stimmt. Handelt es sich um ein Kombi-Modell, kann der Wagen zum Sportwagen umgebaut werden, wenn die Zwillinge etwas älter sind.

Den Kindern macht es große Freude, nebeneinander sitzend die Welt zu erkunden. Für die Eltern stellt sich im Alltag jedoch häufig das Problem, dass sie mit dem breiten Zwillingswagen nicht überall durchkommen. Um diesen Schwierigkeiten zu entgehen, gibt es den Geschwisterwagen, der sehr viel schmaler ist, da hier die Babys hintereinander liegen. Allerdings ist er dafür entsprechend länger. Zwillingskinderwagen gibt es wie normale Kinderwagen in allen üblichen Varianten, also auch als Kombikinderwagen, Zwillingsbuggy und Jogger.

Häufig werden große, luftbereifte Räder verwendet, allerdings gibt es auch zahlreiche Modelle mit kleineren und schwenkbaren Rädern, die das Rangieren erleichtern. Entscheidend beim Kauf eines Zwillingskinderwagens sind neben der korrekten Verarbeitung vor allem die Größe und das Gewicht. Daher sollte unbedingt ausprobiert werden, ob er in zusammengeklapptem Zustand auch wirklich in den Kofferraum passt. Wichtig ist ebenfalls, dass dies mit wenigen Handgriffen und möglichst alleine geschehen kann. Auch das Hineinheben in den Kofferraum, sollte ohne fremde Hilfe alleine möglich sein.